Licht aus für Lotto-Annahmestellen?

Licht aus für Lotto-Annahmestellen?

Sie gehörten bundesweit zum Straßenbild,die gelben Leuchtschilder mit dem roten Kleeblatt und dem Lotto-Schriftzug. Schon aus der Ferne machen sie auf die Lotto-Annahmestellen aufmerksam. Das kann sich bald ändern. Das Landgericht Berlin hat am 03.März 2009 in einem Hauptsacheverfahren einer Berliner Annahmestelle die an der Ladenfassade angebrachte markante Beschriftung mit dem Lotto-Kleeblatt untersagt.

Dies sei nur erlaubt, wenn darauf die auf Grundlage des Glücksspielstaatsvertrages vorgesehenen Warn-und Aufklärungshinweis zur Spielsuchtpräsentation in gleicher Deutlichkeit angebracht werden. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig, aber für vorläufig vollstreckbar erklärt worden.
Das Urteil könnte bundesweit für die mehr als 25.000 Lottoannahmestellen erhebliche Konsequenzen haben.

    Hinterlassen Sie ein Kommentar

    Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht*